TELEFONSERVICE +49 (0) 89 588 088 490 EMAIL info@hanfgoettin.com VERSANDKOSTENFREI ab 70€ (DE/AT)
Wie CBD Öl gegen Schlafstörungen helfen kann | HANFGÖTTIN

Wie CBD Öl von HANFGÖTTIN bei Schlafstörungen helfen kann

Über Sinn und Unsinn der Zeitumstellung lässt sich streiten und wird auch bereits seit Jahren immer wieder diskutiert. Fakt ist allerdings, dass sich viele Menschen aufgrund der Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit erst einmal schwertun, wieder in den gewohnten Rhythmus zurück zu finden. Die häufigsten Beschwerden nach der Zeitumstellung auf die Winterzeit sind Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Viele Betroffene liegen lange wach und haben Schwierigkeiten, in den Schlaf zu finden und / oder durchzuschlafen, sind untertags zudem reizbar und schlapp. Obwohl die Beschwerden nach der Zeitumstellung normalerweise recht bald wieder abklingen, kann CBD Öl dabei helfen, schneller wieder auf die Beine zu kommen und die volle Leistungsfähigkeit wiederherstellen.


HANFGÖTTIN CBD Öl bei Schlafstörungen?

Die Einnahme von CBD Öl und die dadurch veranlasste Ausschüttung bestimmter Substanzen vom Nervensystem, kann nicht nur dabei helfen, leichter in den Schlaf zu finden, sondern kann zudem der Stärkung der Abwehrkräfte, der Beruhigung, der Heilung von Entzündungen und der Linderung von Schmerzen, dienen.


Exkurs – Was bedeutet CBD überhaupt?

CBD wird aus der Hanfpflanze (wissenschaftl. Cannabis) gewonnen. Die beiden wohl bekanntesten Cannabinoide, welche in der Hanfpflanze vorzufinden sind, sind CBD und THC. CBD steht für Cannabidiol, THC für Tetrahydrocannabinol. Beides wird vorrangig aus den weiblichen Blütenständen gewonnen, denn dort ist der enthaltene Anteil an Cannabinoiden am höchsten.

Allerdings wirkt CBD im Vergleich zu THC nicht psychoaktiv und so entsteht bei der Einnahme von CBD-haltigen Produkten, wie dem CBD Öl, kein Rauschzustand, beziehungsweise bleibt das „High“-Gefühl aus. CBD Öl wird aus Nutzhanf hergestellt. Dazu wird das Cannabidiol durch die sogenannte CO2 Extraktion aus der Hanfpflanze gelöst. Nach dieser Trennung wird das Cannabidiol mit Hanfsamenöl vermischt und individuell als 5%, 10% oder 20% Lösung dosiert und abgefüllt.

Cannabinoid – Ein körpereigener Stoff

Es ist dem Körper möglich, selbst Cannabinoide herzustellen und somit stellen der Körper und Cannabis die einzig bekannten Cannabinoid-Quellen dar. Im menschlichen Organismus wirken Cannabinoide an körpereigenen Rezeptoren. Die bekanntesten Rezeptoren sind der Cannabinoid-Rezeptor 1, kurz CB1 und der Cannabiboid-Rezeptor 2, CB2. Der CB1 Rezeptor befindet sich im Nervensystem des Darms und im zentralen Nervensystem. Der CB2 Rezeptor sitzt auf den Zellen des Abwehrsystems. Diese beiden Rezeptoren sind ein wichtiger Bestandteil des Endocannabinoid Systems, das maßgeblich an der Regulierung von Körperabläufen beteiligt ist.

Die Schlafqualität verbessern mit CBD Öl 

Schlaf ist deshalb so wichtig für unseren Körper, da nur im tiefen Schlaf unsere Energiespeicher wieder aufgeladen werden können. Dies führt dazu, dass wir am Tag leistungsfähig sind und uns konzentrieren können. Wer sich Nacht für Nacht jedoch unruhig hin und her wälzt und die Gedanken soweit kreisen, dass an schlafen nicht zu denken ist, der wird sich untertags immer müde, erschöpft und schlapp fühlen. Die psychische Gesundheit leidet unter dem Schlafmangel und sogar depressive Verstimmungen können die Folge sein.

Auch unser Immunsystem wird von Schlafmangel beeinträchtigt und kann eindringenden Viren und Bakterien kaum noch etwas entgegensetzen, was die Anfälligkeit für Krankheiten erhöht. Der Einsatz von Schlafmitteln bei Schlafstörungen ist umstritten, da die Einnahme solcher Medikamente über einen längeren Zeitraum zu einer Abhängigkeit führen kann.

Wer schon über einen längeren Zeitraum unter Einschlafstörungen und Schlafmangel leidet, sollte zur Sicherheit einen Arzt konsultieren, um mögliche Krankheiten als Ursachen ausschließen zu können.

Wie kann CBD Öl bei Schlafstörungen helfen?

Die Einnahme von CBD Öl ist eine ganz natürliche Möglichkeit, Schlafstörungen entgegenzuwirken und in erholsamen Schlaf finden zu können. Die im Öl enthaltenen Cannabinoide interagieren mit dem körpereigenen Endocannabinoid-System und können so unseren Schlaf positiv beeinflussen. Schon in der traditionellen Medizin wurde Cannabidiol aus der Hanfpflanze dazu verwendet, die Qualität des Schlafs bei Schlafstörungen zu verbessern.

CBD Öl kann bei regelmäßiger Einnahme dabei helfen, sich abends schneller zu entspannen und Stress hinter sich zu lassen, dadurch früher in den Schlaf zu finden und die Tiefe des Schlafs zu verbessern. Ziel der Einnahme des CBD Öls ist eine Verlängerung der Gesamtschlafzeit, um ausgeruht und erholt in den Tag starten zu können und das ganz ohne die Einnahme von starken Medikamenten. Vor allem auch jetzt nach der Umstellung auf die Winterzeit fällt es vielen Menschen schwer, wieder in den gewohnten Schlafrhythmus zu finden. Auch dabei kann CBD Öl unterstützend wirken, indem es beruhigend auf den Organismus einwirkt und zur schnelleren Entspannung beiträgt.

Wie werden die CBD Öl Tropfen zur Verbesserung des Schlafs dosiert?

Die Wirkung der CBD Öl Tropfen ist von Person zu Person unterschiedlich. Ratsam ist es, mit einer niedrigen Dosierung mit den 5% igen Tropfen zu beginnen und die Menge dann langsam kontinuierlich zu steigern, bis sich eine Verbesserung einstellt.

Wie wird das CBD Öl eingenommen?

Um eine gute Wirksamkeit zu erzielen, sollte das Öl in der gewünschten Dosierung direkt unter die Zunge getropft werden, da über die Mundschleimhaut die Cannabinoid-Rezeptoren am schnellsten aktiviert werden können. Für einen bestmöglichen Effekt sollte 30 Minuten nach der Einnahme des CBD Öls weder gegessen, noch etwas getrunken werden.

Wie kann ich neben der Einnahme von CBD Öl das Einschlafen fördern?

iele Faktoren spielen bei Schlafschwierigkeiten eine Rolle und wirken sich negativ auf gesunden Schlaf aus. Daher sollte beispielsweise darauf geachtet werden, ab spätem Nachmittag keine koffeinhaltigen Getränke mehr, wie Kaffee oder Cola, zu sich zu nehmen. Auch nervenaufreibende Tätigkeiten wie Spiele am Computer sollten vermieden werden.

Förderlich für erholsamen Schlaf sind entspannende Rituale abends vor dem zu Bett gehen. Je nach Vorlieben können schlaffördernde Yoga Übungen oder Meditation gemacht, ein warmes Bad genommen oder ein Buch gelesen werden. Auch bestimmte Düfte, wie Jasmin, Lavendel oder Orangenblüte wirken beruhigend und helfen so beim Einschlafen. Ganz wichtig ist auch ein gesunden Raumklima im Schlafzimmer und natürlich ein bequemes Bett in einem Schlafzimmer, in dem man sich wohlfühlt. Der Schlafraum sollte stets gut gelüftet sein und die Temperatur 19 Grad möglichst nicht überschreiten, eher sogar noch etwas niedriger sein.



Du möchtest mehr Wissen über CBD Öl und wie es sich auf den menschlichen Körper auswirken kann? Das und viel mehr beantworten wir dir in regelmäßigen Blogbeiträgen. Schau dich einfach in unserem Blog oder auf unserer Startseite vorbei. Dort findest du die wichtigsten Infos und Cannabis Vokabeln.



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@