TELEFONSERVICE +49 (0) 89 588 088 490 EMAIL info@hanfgoettin.com VERSANDKOSTENFREI ab 70€ (DE)
CBD bei Erkältungen und zur Särkung des Immunsystems | HANFGÖTTIN

CBD Öl zur Stärkung des Immunsystems gegen Erkältung

Schon des Öfteren haben wir Euch über die große Fülle von gesundheitlichem Nutzen von CBD Öl informiert. Auf zahlreiche Leiden, darunter auch chronisch belastende Krankheiten scheint sich CBD Öl positiv auszuwirken. Man könnte also vermuten, dass CBD Öl auch dabei helfen kann, jetzt im Winter eine lästige Erkältung oder sogar eine ausgewachsene Grippe schnell in den Griff zu bekommen. Aber stimmt das tatsächlich, oder gibt es andere Methoden, die besser geeignet sind, einen grippalen Infekt zu bekämpfen?

Welche Aufgaben erfüllt unser Immunsystem?

Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute dringen Bakterien, Pilze und Viren in unseren Körper ein. Dass wir davon meist nichts mitbekommen, liegt an unserem Immunsystem Unsere Immunabwehr nimmt es mit all diesen Infektionserregern auf, bekämpft diese und sorgt dafür, dass wir nicht ununterbrochen an unterschiedlichen Krankheiten leiden. Die Funktion unserer körpereigenen Abwehr basiert auf einer perfekt aufeinander abgestimmten Zusammenarbeit zwischen Organen, Eiweißen und Abwehrzellen weißer Blutkörperchen.


Welche Faktoren nehmen Einfluss auf unsere Körperabwehr?

Für den Erhalt unserer Gesundheit ist ein funktionierendes Immunsystem unbedingt notwendig, um vor allem in der kalten Jahreszeit Erkältungen und Grippe aber auch unzählig vielen anderen Infektionskrankheiten, etwas entgegen setzen zu können. Leider werden wir im Alltag oft mit Situationen konfrontiert, die die Leistung unserer Abwehrkräfte beeinträchtigen können. Stress begleitet heutzutage viele Menschen, sei es im Beruf oder in der Familie. Langfristig wirkt sich Stress negativ auf unser Abwehrsystem aus und macht uns in der Folge anfälliger für Krankheiten. Es ist deshalb sehr wichtig für den ganzen Organismus, vor allem in stressigen Zeiten, genug Freiraum für Entspannung und Erholung einzuplanen, um dem Körper Zeit zur Regeneration zu geben. Falsche und einseitige Ernährung ist ebenfalls Gift für die Immunabwehr. Viel zu viele Menschen greifen auf Grund von Zeitmangel auf Fast Food und ungesunde Snacks zurück. Die oftmals darin enthaltenen Konservierungsstoffe und Geschmacksverstärker stellen für die Körperabwehr jedoch Fremdstoffe dar und anstatt tatsächlich schädliche Infektionserreger zu bekämpfen, ist das Immunsystem damit beschäftigt, gegen körperfremde Chemikalien vorzugehen. Weitere Faktoren, die zu einer Schwächung der Immunabwehr beitragen können sind Bewegungsmangel, Medikamente, Erkrankungen, Schlafmangel, der natürliche Alterungsprozess und Umweltschadstoffe.

Kann CBD Öl die Abwehrkräfte unterstützen?

Tatsächlich ist es so, dass es derzeit keine Nachweise gibt, dass die Einnahme von CBD Öl einen nennenswerten Einfluss auf das Immunsystem hat. Dennoch kann man die typischen Symptome einer Erkältung durch die Einnahme von CBD Öl lindern. Dafür macht man sich einfach die schlaffördernden, entzündungshemmenden, schmerzlindernden und appetitanregenden Eigenschaften zu nutze. Mit der Einnahme von <strong>CBD Öl</strong> können beispielsweise Kopf- und Gliederschmerzen gelindert, erholsamer Schlaf gefördert und Appetitlosigkeit bekämpft werden. Auch gibt es zahlreiche Berichte darüber, dass sich durch die Einnahme des Öls das subjektive Wohlbefinden verbessert. CBD Öl kann die Erkältung wohl nicht heilen, allerdings kann durch die eben erwähnten Effekte die Selbstheilung unterstützt werden.

Wie kann man dennoch das Immunsystem stärken, um Erkältungen vorzubeugen?

Um die Abwehrkräfte zu unterstützen und zu stärken, kann man tatsächliches einiges tun. Hier ein paar einfache Tipps, die leicht und mit nur wenig Mehraufwand umzusetzen sind.

  • Möglichst viel Bewegung an der frischen Luft stärkt nicht nur das Herz-Kreislauf-System und führt Sauerstoff zu, sondern trägt auch dazu bei, die Schleimhäute feucht zu halten und einer Vermehrung von Viren, Bakterien und Pilzen entgegenzuwirken.
  • Schon tägliches Lüften für einige Minuten trägt dazu bei, virenreiche Luft aus geschlossenen Räumen durch sauerstoffreiche, frische Luft zu ersetzen.
  • Ausreichend viel trinken, wie Wasser, leichte Fruchtsaftschorlen oder Tee (zum Beispiel CBD Hanftee von HANFGÖTTIN)
  • Der Verzicht auf Nikotin und Alkohol kann ebenfalls dazu beitragen, die Abwehr zu unterstützen, da bei einem Rausch beispielsweise die Arbeit der Abwehrzellen eingeschränkt wird.
  • Der Besuch einer Sauna, sowie Wechselduschen kurbeln die Immunabwehr an und trainieren den Körper, besser auf Temperaturschwankungen zu reagieren. Richtiges Saunieren muss allerdings langsam aufgebaut werden, da es sonst den Kreislauf zu sehr belasten kann.
  • Regelmäßiges Händewaschen, mehrmals täglich mit warmem Wasser und Seife und für mindestens 45 Sekunden, hilft dabei, das Eindringen von Infektionserregern zu reduzieren.
  • Die ständige Verwendung von antibakteriellen Reinigern und Seifen kann sich, obwohl von der Werbung anders dargestellt, tatsächlich negativ auf die körpereigene Abwehr auswirken. Denn um gesund zu bleiben, muss der Organismus die Chance haben, mit Krankheitserregern in Kontakt kommen, um Antikörper und Gedächtniszellen bilden zu können.



Du möchtest mehr Wissen über CBD Öl und wie es sich auf den menschlichen Körper auswirken kann? Das und viel mehr beantworten wir dir in regelmäßigen Blogbeiträgen. Schau dich einfach in unserem Blog oder auf unserer Startseite vorbei. Dort findest du die wichtigsten Infos und Cannabis Vokabeln.



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

@